Samstag, 19. Oktober 2013

Comeback?

Da knüpfe ich doch mal galant an den letzten Post vor 1 1/2 Jahren an als ich noch im totalitären Kleingartenenthusiasmus mein komplettes Quartalsgehalt in Biosamen, Gartenerde, Fachliteratur, Werkzeuge, Grillgut und Rindenmulch investiert habe. Was für eine Blase. Riesengroß, mädchenrosa, süss und klebrig....und geplatzt.

Der Garten ist wieder weg, ein kurzes "stell dich ein "und  um die Erkenntnis reicher, dass der grüne Daumen der mir schon für die Zimmerpflanzen fehlte auch im 300qm Minigärtnerglück unauffindbar ist. Humane Versuche der Schneckeneindämmung, krampfhaft einstudierte Wespentoleranz, Ignoranz von Round up und "Moosweg" im Nachbargarten und die erheiternde Erkenntnis dass man abgesehen davon dass fast nix zu ernten ist trotz allem ununterbrochen im Dauerarbeitseinsatz ist. Kaum betritt man das Kleinod werden auch schon die abgewetzten Jackenärmel hochgekrempelt die Füsse wahlweise in Gummiclogs oder Stiefel verstaut und los gehts in typisch deutscher Schaffensmentalität. Während die türkische Grossfamilie schräg gegenüber dauergrillt und die kleinen Jungs, Vettern und Cousins Fussball spielen sprich=> sich alle prächtig amüsieren und Spass haben....versuchen wir der wilden Natur Einhalt zu gebieten und kämpfen gegen Kleinvieh, Hopfen und Vogelmiere die alles überwuchert was nicht im Zweitagestakt wieder freigelegt wird.

Man fachsimpelt mit dem Nachbarn und jungem Familienvater der seit Bezug des Gärtchens davon träumt genüsslich kühlgehaltene Bierchen auf der Terasse zu trinken und die Gedanken durchhängen zu lassen, stattdessen wird geackert, die Hecke gestutzt, der Rasen getrimmt und das Häuschen auf Vordermann gebracht.

Ein schöner Sonnensommertag an der Elbe brachte die Erlösung. Wir lagen auf der Decke im warmen Sand, die Sonne schien , die kleinen Jungs spielten vergnügt am Strand.

" Ach könnte es doch immer so sein........"

...manche Dinge müssen sich unverhältnismäßig lange durch unendliche Gehirnschlaufen drehen bis die naheliegende Lösung "Der Garten muss weg" beim nachmittäglichen Hängerchen so beiläufig getroffen wird wie ein leiser Furz der sich unbemerkt aus der Enge des Enddarms befreit.




Kommentare:

Frau B. hat gesagt…

Schön, dich wieder zu lesen.
Ja, das mit den eigenen Idealvorstellungen. Ich kenne das. Manchmal dauert es einfach lange bis man sich eingestehen kann, dass man für etwas wovon man immer träumte, einfach nicht geschaffen ist.
Und dabei wird ein Platz frei für neue Taten. :o)

Frische Brise hat gesagt…

Gnihi :-)

Hallo, hallo, schön, von Dir zu lesen!

Und immer wieder: learning by doing, nicht wahr?!

Ich habe unser Gärtchen einfach von Walderdbeeren überwuchern lassen, fertig ist das grüne Beet ;-)

Viele Grüße!

luise d hat gesagt…

Hallo
wir haben einen garte am Haus dran und ich fange jeden Frühjahr wieder mit neuer Motivation an...aber das Unkraut macht mich fertig....irgendwie wirds nicht so wie in Nachbars Garten....mhm naja---da ist NÄhen schon ertragreicher!lg luise

Laurie // hat gesagt…

Hach, schön dass ihr wieder da seid! :) Wir haben ja auch einen 240m² großen / kleinen Gemüsegarten und ja, es ist eine scheixx Arbeit und gerade in einer Saison wie der letzten (zu kalt, zu nass, zu....) in der du nur ackerst um die übrig gebliebenen Früchte irgendwie am Leben zu halten ist es wirklich SEHR anstrengend, ja. Aber uns machts total viel Spaß und wir freuen uns nach so einer Saison auch sehr über ein Kilo Tomaten. :D

Kristina Schaper hat gesagt…

Hey, da issi wieder! Schön, von Dir zu lesen- ich schaue wieder rein!

VG

Kristina

Barbara hat gesagt…

Ja, genau so ist das mit einem Garten. Aber soll ich Dir was verraten? Uns macht's trotzdem Spaß, denn uns liegt wohl die "typisch deutsche Schaffensmanier" obwohl wir ja sonst nicht so sind ... ;-)

Viele Grüße
Barbara

schlawittchen hat gesagt…

Willkommen zurück! ... Da hat es sich doch gelohnt, dich aaaall die Jaaaahre in meiner Blogliste stehen zu lassen :D.

Tjaja, der Garten... so ein "Problem" haben wir momentan auch. Leider hat es unser Vorgänger nun schon ein ganzes Jahr lang nicht geschafft, seinen Müll vom Grundstück und aus der Bude zu entfernen, weshalb wir dieses Jahr quasi null Gärtnererfolg hatten (genau deswegen, und natürlich nicht wegen der Tatsache, dass wir ein zweites Kind bekommen haben, und erst recht nicht auf Grund unserer Faulheit - Tage am See und so ;)...). Ich schwanke momentan noch zwischen "aufgeben" und "einen neuen Versuch starten". Die Antwort wird das Frühjahr bringen... Aber wenn wir neu starten, dann brauchen wir nen Plan, soviel steht fest ;).

Jedenfalls freue ich mich, hier wieder was zu lesen - der Herbst hat doch was gutes, oder? ;)

gugus hat gesagt…

quelle plaisier! tu est là!

Kristina Nina hat gesagt…

Bin auf dein Blog gestoßen und muss sagen das er mir ziemlich gut gefällt :) Ich Folge dir nun. Vielleicht hast du ja mal Lust auf meinem Blog vorbei zu schauen?! Vielleicht hast du ja Lust auf ein gegenseitiges Folgen wenn er dir gefällt.

Liebste Grüße
kiki

http://www.kikimees.blogspot.de

Related Posts with Thumbnails