Dienstag, 13. Juli 2010

Irritationen...

Ich bewege mich seit ich denken kann zwischen Extremen. Auch ernährungstechnisch. Von Ayurveda über Rohkost, Bruker bis Fast Food, zuckerfrei über Ananasdiät.... ich habe schon alles durch und hinter mir.

Mitlerweile stecke ich in der X-ten Wiederholungsschleife (Station Rohkost) und mir wurde, einem Mittagessen meiner Tochter mit den kleinen Söhnen beiwohnend, wieder mal bewußt wie variabel jegliche Aussage standortbezogen werden kann.

Als ich von meiner Tochter gefragt wurde, wie gesund denn ihre handelsübliche Tütenhühnersuppe sei, die sie gerade liebevoll und werbewirksam den Kleinen in die Schüssel füllte, sah ich nur kurz von meinem GurkenMöhrenPaprikateller auf und konnte nicht mehr entgegnen als:

" Kommt darauf an welcher Ernährungsideologie Du gerade Deinen Glauben schenkst...."

Diese Aussage reduziert die Lust auf Extremes und führt mich wohl wieder dahin, dass ich Bier trinke, wenn ich Bier trinken will, Pommes esse, wenn mir nach Pommes ist und Salat wenn der Salat danach schreit, gegessen zu werden.

Alles relativ oder was???

Kommentare:

Yaspiz hat gesagt…

Genau.

Yaspiz hat gesagt…

Übrigens trinke ich gerade Bier.

wunderschoenbunt hat gesagt…

sehe ich genaus so, außerdem bin ich ja der festen überzeugung das der körper eh nach dem verlangt was er gerade braucht...wenn man denn drauf hört....nach 5 jahren vegetariertum bin ich mit nem halben hahn aus einem imbiss maschiert....ich konnte einfach nicht anders

na denn frohes schlemmen :)

Enemenemeins hat gesagt…

Nach einer OP im Mund die mir wochenlanges Essen – wenn man die hochkalorischen Getränke so bezeichnen will, die das ungewollte rapide Purzeln der Kilos stoppen sollten oder irgendwann das Essen von weichen Lebensmitteln mit einer Gaumenverbandsplatte (schnipp schnapp weg ist der halbe Gaumen bis auf den Knochen) nennen will – habe ich auch viel von meinen Ernährungsdogmen über Bord geworfen. Zurück blieb lediglich der Vorsatz Sünden Sünden sein zu lassen und nicht zu Alltäglichem werden zu lassen.Irgendwie lebt es sich damit ganz gut.

mausekind hat gesagt…

genau so seh ich das auch...tierische lebensmittel wenns irgendwie geht bio gemüse und obst am besten auch...und hören was der körper sagt. kleine kinder können das ja noch...wurde in studien bewiesen.na denn...mahlzeit!

Denise hat gesagt…

Ich trinke auch gerade ein Bier - stillmamimäßig natürlich alkoholfrei ;)

Related Posts with Thumbnails