Sonntag, 22. August 2010

Festgestellt!

Vielseitigkeit (positiv ausgedrückt!) ist eine Qual. Seit ich denken kann, interessiere ich mich für (fast) alles. An allem entdecke ich spannende Seiten für die es sich lohnen würde der entsprechenden Sache/ Situation mehr Beachtung zu schenken, Zeit zu investieren und nachzugehen.

Wahrscheinlich habe ich es deshalb auch in meinem Leben zu "nix gebracht" denn Ausdauer und Interessenverfolgung bis zu Abschlüssen/ Auszeichungen/ Zertifikaten widersprechen meinem eher breit als tief angelegtem Wissensdurst. Denn noch bin ich Mensch und meine Auffassungsgabe ist begrenzt. Zusätzlich noch begrenzter als bei manch anderen Menschen in meiner nahen Umgebung was mich immer wieder bewundernd innehalten läßt wenn ich einer Person begegne die es in (mind.) einer Sache zur Perfektion gebracht hat.

Ich habe mich Zeit meines Lebens in große Rollen geträumt die ich im "real live" nie besetzt habe.

So wie gestern als ich mit meinen beiden Kleinstem einem Teil des Schröderstift- Festes beigewohnt habe. Explizit die Flamencotanzvorführung hat es uns angetan. Und wie ich da mit meinem Hintern auf der klammen Wiese saß und der energischen, temperamentvollen und sehr gekonnten Tanzdarbietung eines Mutter- Tochterensembles beiwohnte, da überkamen mich wieder diese Gedanken....:

" Flamenco!!!! Ja Flamenco ist so toll! Ach Flamenco tanzen lernen, DAS wäre doch was! Wow!!"

Ja Frau K. aus H. : Flamenco tanzen ist ne tolle Sache aber erstens hat das mind. 10 Jahre ausdauernden Trainings benötigt um so eine Kastagnettensohle und wilden erotischen Fächertanz aufs Parkett zu legen und zweitens kann man mit 40 und 5 Kindern und latenten finanziellen Dauerproblemen nicht Flamenco tanzen und boxen lernen und mal wieder zum Tango gehen und sich auf den Marathon vorbereiten und 1000 Nähkurse besuchen und nen Laden aufmachen und durch Tibet reisen und Permakulturexpertin werden und Wolle spinnen und mit orientierungslosen Jugendlichen arbeiten und Sterbebegleiterin und noch vieles andere sein! NEE. Geht nicht!

Und diese "Geht nicht!" kann hin und wieder zu ungeheurer Entspanng führen die wiederum dazu führt, dass der Sonntag nachmittag einfach nur vergammelt werden darf;-)

So schlurfe ich heute kleinkinderlos durch meine unaufgeräumte Wohnung und genieße den Tag, die Zeit und den Moment!

Herrlich!

Kommentare:

jademondin hat gesagt…

genau so eine bin ich auch!!! und ich arbeite grad hart daran, meine interessen zu beschränken, mehr in die tiefe als in die breite zu gehen. ah, und es ist soo schwer. ich fange eine therapie an :-)

Penelopeswelt hat gesagt…

Wie Recht Du hast!
Laß es Dir gut gehen mit Deiner Breite :-).

LG
Iris

*eni* hat gesagt…

jaaa...herrlich bianca!!!!
und zum geht nicht...kommt noch das erleichternde "muss nicht"!!!

liebgruss vom sonntäglichen chaos im hause m.
eni

Manati-Mum hat gesagt…

Dieses Posting darfst du in mein Poesiealbum schreiben : ) Denn mir geht es so ähnlich. Viel zu viele Interessen und viel zu wenig Zeit ... zwar ist Tanzen jetzt nicht so mein Ding, aber viele der von dir aufgelisteten Dinge stünden auch auf meiner Liste sofern ich eine hätte : )

Und wir gammeln heute ... zwar ni9cht kleinkindlos, aber trotzdem sehr gemütlich : )

Adresse kommt!

lg

mausekind hat gesagt…

hey...schon wieder aus der seele gesprochen! ich muss mich acuh unbedingt immer wieder fokussieren..wobei dass doch eine schöne lebenseinstellung ist!!! wir gammeln auch gerade ohne allzu viele interessensbekundungen an der nordsee rum...tut auch mal gut! dir liebe grüße und danke dass du es auf den punkt bringst!

minervalouise hat gesagt…

DANKE!

Related Posts with Thumbnails