Samstag, 7. August 2010

Grüne Smoothies...

versüßen meine Tage.

IMG_2047


Was als Experiment begann und gedanklich für einige Tage mit viel Entbehrungen (der Gesundheit zuliebe) geplant war wird immer natürlicher und der Appetit auf Gekochtes ist gleich Null.

Ich möchte gar nicht an die große Glocke hängen, dass sich hier eine lebenslange Umstellung ankündigt aber es fühlt sich nach anfänglichen Unsicherheiten, Überfresserei, falschen Nahrungsmittelkombinationen einfach nur noch gut und vor allem natürlich an.

Ich fange an weniger zu essen und auch die anfängliche Gewichtsabnahme ist stagniert.
Es bleibt:

Leichtigkeit, Optimismus, Klarheit, Vitalität und vieles mehr.

Ich habe wirklich schon alles an Ernährungsempfehlungen durch aber eine so grundlegende Veränderung (vor allem geistiger Natur) habe ich noch nie erlebt!
Auch die Ausdauer die sich so schnell entwickelt hat (spürbar bei meinen morgendlichen Läufen) ist enorm und fühlt sich leicht und natürlich an.

Ich hoffe natürlich dass es so bleibt, aber bleibe völlig offen, was zuküftiges angeht. Ich bin gespannt!

Anregungen für meine Smoothies entnehme ich dieser Seite. Mmh lecker!

Kommentare:

jademondin hat gesagt…

hui toll! Diese Seite kenne ich noch gar nicht. Das klingt so toll bei dir. Ich experimentiere mit. Und diese Flaschen...sind sie nicht toll? ich mag die auch soo gern.

Corina (OLILU) hat gesagt…

Das klingt lecker!! Ich hab mich vor ein paar Jahren sehr für Urkost interessiert, konnt mich aber nie aufraffen bzgl. Wildkräutersuche usw. Dasmit den Smoothies klingt so klasse, DIE probier ich aus - das dürfte ich grad noch hinkriegen. Bin gespannt!! Du isst jetzt nur roh?

MOSESKINDER hat gesagt…

@Ramona...

ja die Flaschen sind klasse wenn man sie nicht gerade mit Wasser füllt und nachts am Bett versehentlich umkippt;-)

@Corina...

ja ausser meinem Kaffee morgens bin ich roh;-)
Fühlt sich super an. Bis jetzt;-) Mal sehen wie es weiter geht. Die Smoothies finde ich persönlich wirklich super!

LG Bianca

MohnMarzipan hat gesagt…

Hey super- genau mein Thema, seit wir am Freitag aus unserem Urlaub in Meraggia (http://meraggia.ch) zurückgekehrt sind. Der Hauswart Georg (ein ziemlich komischer Vogel- und auch "neue germanische Medizin"-Anhänger- da sträubt sich alleine beim Namen das Fell im Nacken) lebt seit 16 Jahren "rohkostig" und ich bin von diesem Teil seiner Überzeugungen ziemlich angetan gewesen. Allerdings hat er auch einen riesigen Bio-Gemüse und Kräutergarten vor der Tür- mal sehen, wie sich das hier in Berlin aushalten lässt- ich steh in den Startlöchern traue mich aber noch nicht so recht zu beginnen. Mein Plan ist es meinem Körper eine Rohkostluxuswoche zu gönnen und dann mal schauen, wie es sich anfühlt. Isst du jetzt auch vegan?
Vermisst du Brot nicht ganz schrecklich?
Liebe Grüße Ola

ohrgepäcklerin hat gesagt…

dank dir vielmals für diesen link. ich liebe smoothies. und dein foto sieht einfach nur klasse aus!
viel erfolg wünsch ich dir und einen lieben gruss :)

april hat gesagt…

liebe bianca. ich bin beeindruckt. wie schaffst du das? du kochst und backst doch auch so gerne? vermisst du das nicht? und wie hat denn jetzt eigentlich diese rohvegane torte geschmeckt? schon seit längerer zeit bin ich übrigens auf der suche nach guten rohkost und auch veganen kochbüchern. hast du einen tipp? oder hast du einen link? ich habe festgestellt, dass es da ganz viel im englischsprachigen raum gibt. aber deutsch - naja - oft nicht sehr inspirierend. wünsche dir ein wunderbares gatka camp. wir wären auch fast gekommen....vielleicht nächstes jahr :-) grüsse von herzen*

Related Posts with Thumbnails