Samstag, 29. Oktober 2011

Fluktuation....

Die Quadrameter im Zuhause werden mehr. Statistisch gesehen jedenfalls .
In nicht allzu ferner Zeit (positiv angepeilt ist es die nächste Woche) werden wir das erste mal wieder sowas wie ein Schlafzimmer haben und nicht allabendlich im "Allzweckraum" die Matratzen auseinanderklappen müssen.
Was für ein Happening!!!

Der große Sohn wohnt mitlerweile bei seiner Freundin und der nächste ist zu seinem Vater gezogen. Natürlich ist es schön, alle seine Kinder um sich zu haben aber ich gestehe, daß ich keine gute Teeniemutter bin und meine Sparringpartnerqualitäten nur für einen Teenie zur Zeit ausreichen. Außerdem denke ich auch, daß Söhne ab einem gewissen Alter in ein SurvivalCamp im Busch von Australien zu ihren Vätern gehören, sofern sie nicht mit im Haushalt leben. Meine beiden kleinen Söhne nabeln sich auch zusehends ab und rennen mit einem angeschlagenen Knie weinend an mir vorbei in Papas Arme.
Wie gut, daß ich es doch zu einer Tochter gebracht habe mit der ich mich rumstreiten kann, die mir meine kleinen Büddel für ihr Billigmake-up klaut und wegen der ich meine Unterhosen abzählen muß.
Die mir erzählt wie ökig sie mich findet und wie langweilig mein Freund sei, ich bin gespannt auf ihren;-)

So steht hier also die nächsten Tage langweilige Streicherei an, Rumräumerei und der Gedanke an das Wiederaufleben eines Sonntagessens, damit ich meine Jungs nicht aus den Augen verliere;-)

Kommentare:

Manati-Mum hat gesagt…

Wie witzig, dass du eben darüber schreibst. Moritz war bisher ein absolutes Mamakind. Wenn Herr B. von der Arbeit kam und sich eine üppige Begrüßung gewünscht hätte ... nischts. Und jetzt, seit 2 Wochen: Nur der Papa. Ehrlich gesagt weiß ich noch nicht, wie ich das finden soll ... außerdem habe ich ja keine Tocher ... sollte ich mir eine zulegen? Was meinst du? Hmmm.

p.s. Gratualtion zum zurück eroberten Terretorium ; )

jademondin hat gesagt…

ah, das klingt ja nach spannenden veränderungen.

Grünbäumchen hat gesagt…

Oh ja, ich habe eine Pupertistin und ein Mädel in vorpupertärem Alter. Das ist die Hölle. Das mit dem Camp würde ich auch für die beiden zickigen Mädels sehr begrüßen. Leider liebe ich den Vater meiner Kinder immer noch, so dass er keine eigene Wohnung hat und jeden Tag bei uns verbringt. Manchmal ist so eine Trennung auch vom Vorteil ;o)
LG Amand

Related Posts with Thumbnails