Montag, 10. Oktober 2011

Wohin geht die Reise?

Zwei Reisende fahren in einem Zug.Sobald der Zug am ersten Bahnhof hält, fängt der eine der beiden an zu jammern und zu stöhnen. Beim zweiten Bahnhof stöhnt er noch mehr und springt unruhig von seinem Platz auf. Beim dritten Bahnhof rennt er vor Panik durch den Zug, um sich dann wieder jammernd auf seinen Platz zu setzen. Daraufhin fragt ihn der andere Reisende: " Warum stöhnst und jammerst du und wirst immer lauter von Bahnhof zu Bahnhof?" Er erhält die Antwort:" Warum sollte ich nicht stöhnen und jammern? An jedem Bahnhof merke ich, dass der Zug immer weiter in die falsche Richtung fährt."
Der andere schaut ihn verdutzt an:" Ja aber warum steigst du dann nicht aus und nimmst den Zug in die andere Richtung?"
Die Antwort:" Ich habe doch meinen Fahrschein für diesen Zug gelöst. Und ich habe einen guten Sitzpatz. Wer weiß, wann überhaupt ein Zug in die andere Richtung geht? Und ob überhaupt noch einer kommen wird? Das ist doch vollkommen unsicher! Wo ich doch jetzt schon so weit gefahrten bin....."
Und so fährt er weiter in die falsche Richtung und jammert.

Kommentare:

jademondin hat gesagt…

Ha. Gefällt mir. Kopier ich. Verbreite ich. Danke!

Lunacy hat gesagt…

Klasse.
Passt gerade jetzt.

Ann hat gesagt…

Na ja manchmal sitzt Mensch vielleicht auch nicht im falschen Zug sondern nimmt nur einen Umweg;) und manchmal ist der eWeg gar nicht klar...
LG Ann

Noldorin hat gesagt…

Schön dass du wieder da bist!!!

Lg, Angelina

Louise von Metternich hat gesagt…

Oh...

ich finde mich...

In Deinem Geschichtchen. Ein bisschen traurig schon...


Lieben Gruß
Louise

micha hat gesagt…

Wie wahr!

***kleinigkeit*** hat gesagt…

heute morgen gelesen und lässt mich den ganzen tag nicht mehr los – deine zuggeschichte…
erkenne mich nämlich auch… und das stimmt mich noch nachdenklicher…
da ich mich aber auch seit gefühlten ewigkeiten mit meinem – möglicherweise - falschen zug beschäftige, kann ich für mich sagen, dass mein zug nicht unbedingt der falsche ist… vielleicht auch nicht der richtige – aber eben auch nicht der falsche…
vielleicht finde ich sogar irgendwann – auf der strecke oder am ziel – heraus, dass er doch der richtige war/ist…
manchmal werde ich auch panisch – manchmal wieder gelassener… denn meine wichtigsten menschen – die sitzen mit in meinem zug – vielleicht nicht im abteil oder gar neben mir – aber mit in meinem zug… ich muss manchmal ein paar meter gehen, um sie zu sehen – aber sie fahren mit in meine richtung… ein paar steigen hin und wieder aus – manche steigen ein und machen meinen zug ein wenig bunter… und vielleicht steigt irgendwann ja derjenige ein, der meinen zug zu dem richtigen macht… oder ein paar steigen aus und machen den zug für mich angenehmer ;)
aber aussteigen und zurückfahren um in einen anderen zu steigen – das ist doch viel zu einfach ;)

ggggggggggggggggglg kicka

Related Posts with Thumbnails