Donnerstag, 16. April 2009

Übergangszeit....

Es ist alle Jahre das gleiche Schauspiel.

Erst regnet es wochenlang, die Laune wird schlimmer und schlechter und dann macht es POPP....alles ist grün, die Parks werden wieder belagert und verschmutzt, die Flaschensammler konkurrieren um schnödes Leergut ...die Schrankgarderobe will ausgewechselt werden, die gestern noch heißgeliebte Jeans mutet plötzlich sonderbar fad, grau und verbeult an...man sieht sich mit anderem Blick ins Gesicht, rasiert sich nach gefühlten Jahren mal wieder die Beine, damit das Hosen hochkrempeln nicht ganz so peinlich wird, sucht den Hornhauthobel, die FlipFLops, kneift den Liebsten liebevoll in den spätwinterlichen Hüftspeck (läßt sich kneifen;-)) sieht neidvoll den Joggern hinterher ("ich kann ja nicht mehr ...ich habja jetzt Asthma*hüstel*) arrangiert sich aufs Neue mit den "Winkearmen", kramt die Eismaschine hervor ...

...und fühlt sich ob und trotz des guten Wetters sonderbar gehetzt. Ja ist ja kein Wunder, denn oben beschriebenes und noch etliches mehr (wie Balkon entrümpeln, Setzlingen ein Zuhause geben, Fahrräder aufhübschen etc.) muß immer wieder in Minimalzeit gemeistert und bewerkstelligt werden. Parallel dazu wird den Kindern wieder eingetrichtert, was "man" darf...und was nicht! (" Also bitte nix..und damit meine ich GAR NIX! vom Balkon werfen, nicht im Gemüse der Nachbarn umherstapfen, nicht die Terassen unter Wasser setzen, nicht die Erdbeerblüten abpflücken, nicht einfach in fremde Wohnungen laufen nur weil da die Türen offenstehen, nicht den Hund mit Nelson's Ball spielen lassen, nicht die Büsche mit den Farbrollhaltern malträtieren, keine Regenwürmer quälen, die Schnecken nur auf dem Nachbargrundstück aussetzen und NICHT mit in die Wohnung nehmen, im Garten bleiben und nicht auf die Straße laufen, ......etc.etc.etc.)

IMG_9851

Was ist die Welt voller Regeln...ich bin dafür zu alt! Manchmal und immer mehr verspüre ich meine anarchistischen Wurzeln und möchte mich, Erbsen an den Ohren hängend, mit einem Lächeln über all diese " "müsstest"..und "solltest" hinwegsetzen....

IMG_9814



IMG_9816


Geht nicht....ich bin fast 40 und sehe auch so aus.

Meinen jungendlichen Revoltecharme habe ich verloren, nun habe ich eine Menge Leben in die Welt gesetzt dem ich bis dato versucht habe vorzugaukeln ich hätte die Sache im Griff...ich muss gestehen ich blöffte nur, dementsprechend irritierend ist die diesjährige Frühjahrssituation in der mir bisher sehr wenige "müsstes und solltes" über die Lippen kamen.....fühlt sich erst einmal sonderbar irritierend an und mündet in totaler Entspannung und einem bisher unbekanntem Einheitsgefühl mit seinesgleichen.

Heute habe ich es im Garten drauf ankommen lassen und einfach beherzt zugesehen, wie die Kleinen die Terasse überschwemmt und aufgebohrt haben. Ich habe mich immer wieder umgesehen, wann die selbsternannte Hausmeisterin auf den Plan tritt, aber nichts geschah!

Und so langsam schwant mir auch, dass ich vielleicht gar nicht so der Schrebergartentyp bin, der ich immer gerne wäre...also ich habe nichts gegen Schrebergärten, nur die Nachbarn, die wären verzichtenswert...befürchte ich jedenfalls!

Demnach ist auch dieser Frühlingsbeginn wieder ein sanftes Schubsen Richtung Stadtflucht. Raus aus dem Szeneviertel, weg vom Partymüll, der Latte Macchiatio Mafia...dem Geschiebe, der Lackaffenparade, dem "sich in Szene setzen" also der ganzen Makulatur des Alltags!

Falls sich also jemand in Szene setzen möchte...dem biete ich Szenewohnprojekt gegen Stadtrandparzelle;-)

Sollte ich erwähnen, dass Flickr mich wieder nicht reinläßt? Wahrscheinlich spricht dieser fotoleere Beitrag für sich;-)

Kommentare:

Manati-Mum hat gesagt…

Sie ist wieder da!!!
Und wie sie da ist!!!!!
Gott, hast du, deine Fotos und vor allem deine ach so wahren Alltagsberichte gefehlt!!!
Bitte lass dich nicht von Flickr ärgern ... bei mir klappt es auch seit einiger Zeit nicht und deshalb habe ich mir diesen Flickr Uploader down- geloaded (immer dieser Fachjagon und die ganzen anglizismen *gg*) und seitdem funktioniert wieder alles reibungslos und noch viel schneller!
Du kannst sie so auch besser ordnen...

Bianca, dein Text, du sprichts mir aus der Seele ... so wahr, so ehrlich und so auf den Punkt gebracht ... wie immer!!
Wenn ein Morgen mit deinem Posting beginnt, kann der Tag nur gut werden!

Ich melde mich nochmal in Ruhe, wir sind seit 6:00 auf ... schluß und vorbei mit dem Zeitumstellungs-Bonus ; D

Einen schönen, stressfreien, regellosen Tag euch!

kat

Manati-Mum hat gesagt…

"jargon" meinte ich

Novia hat gesagt…

Woohooooooooo, endlich wieder ein Beitrag, der es in sich hat. :D Habe gelacht, wie lange nicht mehr. Und ich sehe Fotos. Und...


du hast die Sache im Griff, ich bin fest davon überzeugt! :)

Gruß und Kuss ins Szeneviertel

Jessica hat gesagt…

bilder sind nicht das wichtigste..
ich liebe am meisten deine texte,
die versüßen mir den morgen! ;D

mito. hat gesagt…

wer will schon alles im griff haben ;) ???
hier im tiefsten bayerischen hinterland fehlen mir ab und an die von dir genannten urbanen erscheinungen ...
und die vielen dos & donts aus mütterlichem mund - da lohnt es sich wirklich ab und an mal die klappe zu halten und sich auf's wesentliche zu beschränken ... mein wort des frühlings ist derzeit 'GELASSENHEIT'.
lg, mito

Schimpanski hat gesagt…

Schöner Text. :-)
Leider muss ich Dir sagen, dass auch im gänzlich szenefernen Stadtteil Borgfelde einiges genauso ist. Meine Erfahrung von 4 Jahren wohnen an einem bayrischen Kleinstadtrand sagt allerdings auch, dass es noch um einiges schlimmer geht! Beschweren wir uns also besser nicht. ;-)

Related Posts with Thumbnails