Sonntag, 12. Juli 2009

Einblicke

Wir (das Paar, das Elternteam, Mann und Frau, .....) hatten heute Ausgang.
Das Ziel hieß "Sauna", die Babysitter "Großeltern". Soweit sind wir mitlerweile. Die Pubertisten kann man wieder gefahrlos alleine lassen und die Kleinen lassen sich fremdbespaßen. BRAVO!

Gute 2 Jahre ist es her, dass wir die schwitzigen Hütten im Bondenwald bedampft haben, hier wird die Relativität der Zeit wieder sehr deutlich. Mir ist es als wäre es gestern gewesen, als ich so evakostümstechnisch an mir herab blickte wurde schnell deutlich, dass da noch etwas mehr Zeit und mindestens ein weiteres Kind dazwischen lag. Ich musste an die Rede meiner Mutter denken:" Also ich hatte NIE Bauch, aber eines Tages war er da ... und blieb!"
Ja dann bin ich wohl doch die Tochter meiner Mutter..*grmpppf*

Das Schöne beim Vielfachelterndasein ist ja, dass man zu nix kommt. Schon die kleinsten Banalitäten versetzen mich manchmal in Entzückung. Heute morgen auf dem Weg in die Sauna waren es die ganzen gutgestylten Frauen, denen man einfach schon von weitem ansah, dass sie gut und viel geschlafen haben, ein ausgiebiges Frühstück (in Ruhe) genießen konnten , ihre Körperpflege bis ins Detail ausgelebt haben und mit Kennerblick eine passende Kombi aus ihrem wohlsortierten Ikeaschrank greifen (wohlsortiert sage nur ich, wenn man sie sprechen ließe, würden sie die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und jammernd beteuern, wie chaotisch ihr Schrank und überhaupt ihr ganzes Leben wären...haha).
Mit dem Handy am Ohr widmen sie sich in Ruhe der perfekten Vollendung ihres lässigen Outfits und verlassen beschwingt das Haus um sich irgendwo in Rudeln zum brunchen niederzulassen.

Mein Frühstück bestand aus einer halben Tassen Kaffee, den ich versuchte mir bei der ersten Hunderunde nicht über die ausgebeulte Jogginghose zu kleckern.
Der Rest des Frühstücks fiel aus, weil frau die Sachen für Sauna und Babysitter packt, immer die Uhr im Genick, denn das Carsharingauto ist gebucht und ab jetzt geht alles auf Zeit. Da stört es auch niemanden, dass ich meinen Jeansrock schon seit zwei Wochen anhabe.
Kinder und Gepäck warten geduldig in der Auffahrt während der Mann das gebuchte aber offensichtlich versteckte Auto im Stadtteil sucht...die Zeit läuft weiter...und als er nach wiederholten Telefonaten mit der Greenwheelshotline endlich mit Auto und nicht mehr zu Fuß auftaucht, da entdecke ich eine gewisse Gereiztheit in den Augenwinkeln meines unerschütterlichen Begleiters.

Auf der Autofahrt balanciere ich die zweite Hälfte meines Frühstückes (einen Kaffee) auf dem Schoß und schaffe es ohne Überschwappen bis zum Schwimmbad!

Öffentliches Entkleiden ist ziemlich ungewohnt geworden, ich muss ziemlich viel rumgackern um meine Hilflosigkeit zu überspielen.
Auf Grund der heimischen, desolaten Wäschesituation hatten wir lustige, verfärbte und zu kurze Handtücher und kuriose Bademäntel dabei. Zu hause meist unbeachtet hängen sie ihre Zeit an der Badezimmertür ab und die Nutzung alle paar Jahre birgt immer wieder erheiternde Überraschungen.
Ich erinnere mich an unseren letzten Saunabesuch, bei dem ich den hellgrauen Bademantel meines Kerls einpackte, der sich damit in der Sauna fluchs umhüllte und mich mit seinem dargebotenem Anblick zu Boden warf. Ich kam aus dem Lachen nicht mehr raus (wo ist mein Asthmaspray...) da stand er da mit seinem einst schicken Bademantel aus seinem alten Single,- und Affärenleben, den er von irgendeiner (wohlhabenderen ) Weiblichkeit geschenkt bekam.
Das Erbstück hat nun spätestens in der Beziehung zu mir (uns)all seinen Glanz und Charme verloren hing ihm matt über den Schultern und wurde im Oberschenkelbereich von 2 grossen , sehr auffälligen braungräulichen Flecken geziert.
Mir war schnell klar, woher diese Zierde stammt, nämlich von meinen Kindern, die erstens keinen Bock haben sich ihre Hände so zu waschen wie Mutti es will, und zweitens ihren Dreck und Rotz immer da abschmieren wo es sich gerade anbietet. Offensichtlich hat sich dieser Bademantel besonders in den Weg gestellt ...er bot einen grauenhaften Anblick.

Diese Episode hatte ich heute wieder im Kopf und die Fortsetzung kam gleich im Anschluss, als ich meinen Bademantel überwarf und beim herabblicken entgegen meiner übelsten Erwartungen keinen Dreck und Matsch im Beinbereich vorfand, dafür aber überall lange Fransen am Mantel hatte....ein Hippiemodell, da hat die Katze (die nachts immer im Bad schlafen muß) aber ganze Arbeit geleistet!

IMG_3008

Ja es war trotzdem ein traumhafter, wiederholungsträchtiger und kinderloser Vormittag und morgen bestellen wir uns neue Bademäntel!

Kommentare:

*eni von und zu mai* hat gesagt…

*kicher*...you made my day!!!
danke für die einblicke...ich musste soooo lachen!!!

liebgruss
eni

Karl der Käfer hat gesagt…

Klasse......

Wie bei uns..Immer wieder schön das es auch noch andere gibt die ehrlich sind und auch manchmal im elend versinken..

ganz ganz liebe Grüße Andrea

Manati-Mum hat gesagt…

OK, dass werde ich mir jetzt ausdrucken ... denn DIESE Zeilen werde ich noch öfter lesen wollen!!!
Literaturpreis verdächtig!!!! UND SO WAAAAAHR! Auch schon mit einem Kind und Mops ; D

***kleinigkeit*** hat gesagt…

herrlich.. danke für den einblick in euer saunaleben ;)

babska hat gesagt…

Ach schön! Und danke, dass du mich zum Lachen gebracht hast. Es kam mir sehr viel bekannt vor. Und das obwohl ich "nur" zwei habe, aber die sind dafür gleich alt.

LG
Barbara

klittersplitter hat gesagt…

herrlich!!!!!!!! wie schön, dass du uns an diese grandiosen tag hast teilhaben lassen! ich musste kürzlich mit schrecken feststellen, dass unsre katzen (die wohl besser mal im bad schlafen würden) fast dasselbe an meinem brautkleid verursacht haben *heul* - das hängt allerdings im schlafzimmer.

Jolean hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Jolean hat gesagt…

So, ich schreibe nochmal, ich hatte einen sehr doofen Tippfehler ...

Köstlich, dein Post, und typisch Katze. Allerdings ist verfusselt (hier war der Tippfehler ...) weniger peinlich als verrotzt in meinen Augen.

Und es bestätigt mal wieder: Kinder und Katzen haben sehr viel gemeinsam.

Beate hat gesagt…

köstlich, danke für den Lesegenuß :-)

liebe Grüße Beate

MaraFiMo hat gesagt…

*immer noch laut vor mich hinprusten muss*

Es ist immer wieder erfrischend, dass man nicht allein im Kinderchaos-Sumpf versinkt und es tatsächlich noch Mitbetroffene gibt! Genial geschrieben.

Vielen Dank und genießt das Bestellen der neuen Bademäntel! :-D

Related Posts with Thumbnails