Freitag, 21. August 2009

Der erste Tag....

......offiziell zumindest, an dem mein Sohn als gekündigtes Kindergartenkind zuhause bleibt. Das fühlt sich gleich ganz anders an, als die tausend Tage zuvor, an denen er nicht in den Kindergarten gegangen ist;-)

Die Würfel sind gefallen und die Lage ist ernst.

Auf Grund der gewittrigen, temperaturgestürzten Nacht haben die Kinder sehr unruhig geschlafen und verbreiten dementsprechend stickige Laune.

Fluchs werden Verabredungen getroffen und ein Ziel angepeilt. Hagenbeck 12:00 Uhr.
Ich habe noch 2 pädagogisch wertvolle Stunden in denen ich wechselseitig die nöligen Kinder hinter mir herschleife, versuche die Urlaubswäsche in den Griff zu bekommen (völlig vergebens, ich schwöre!) und um noch ein paar kulinarische Köstlichkeiten in Angebermanier vorzubereiten. Das ist ja sonst gar nicht meine Art, aber ich als Mutter eines Nichtkindergartenkindes muss ja jetzt ein bißchen Eindruck machen, wo mein Kind ab heute den ganzen Tag mit mir verbringen muß!

Also habe ich zwischen meinen chaotischen Szenenschauplätzen Frau Pillis superleckere Gemüsewaffeln fabrizieren wollen.

Mit dem Fazit, dass ich so detailliert im Gemüsehobeln auf und untergegangen bin, dass keine Zeit mehr zum backen blieb. Also schnell ein paar Gelbwurststullen geschmiert die Kinder in die Kiste gepackt und losgehetzt (vor vier Tagen habe ich mir selbst gegenüber einen heiligen Eid geleistet, mich nie wieder fremdhetzen zu lassen, Termine hin oder her...).

Die " andere Mutti" hatte ein Band der Köstlichkeiten vorbereitet:

Von kleinen Miniwürstchen über Trockenobst, Schokolädchen und Lasagne, Dinosauriertoast und Melonenscheibchen...sie hatte ALLES dabei*augenroll*

Gelassen hat sie die Stunden mit uns verbracht und dann noch den Vorschlag salopp in die Runde geworfen im Anschluss des Zoohoppings noch auf ein "Kaffee danach" beim Stadtteilspielplatz einzukehren.

Ich hatte meine Energie schon verbraucht. Ich freute mich auf geruhsames Heimradeln mit müden und schweigsamen Kindern, einem Mann der sehnsüchtig zuhause auf uns wartet und mir die Kinder aus den Armen reißt, einen Kaffee nur für mich und nur mit mir und ein wenig Zeit, darüber nachzudenken, ob ich nun an einem Systemfehler kranke, einfach älter bin als vor 10 Jahren oder auf Grund des Urlaubes nur aus der Routine gekippt bin?!

Die Waffeln haben auch noch am Abend sehr gut geschmeckt und nein, keine Angst...ich gehe heute abend nicht heimlich zum Kindergarten und versuche den Brief mit Tesa wieder aus dem Kasten zu fischen;-)

My creation

Kommentare:

Manati-Mum hat gesagt…

BIN ICH FROH, dass DU/ IHR WIEDER DA BIST/ SEID ...
Du sprichst mir aus der Seele. Mit Mauzies Geburt bzw. kurz darauf habe ich mir fest vorgenommen mich nie wieder fremdhetzen zu lassen, wie du es so treffend ausgedrückt hast ... ich arbeite nach 3 JAhren immernoch daran ; D

Und in den gemeinsamen Genuß eines Cafe dannach mit anderen Mamais bin ich auch noch nie gekaommen. 1. Akku leer, und ich habe 10 Jahre weniger auf dem langsam wachsenden Buckel als du, brauchst dir also keine Gedanken machen und zweitens weil ich dann auch meinen Kaffee gerne in Ruhe und alleine trinken mag ; DDD

Bianca, ich LIEBE DICH für deine Ehrlichkeit und auch noch wegen anderer Kleinigkeiten ; DDD

Ich wünsch dir was!

Muss heute die Hausfrau raushängen lassen, aber nach einer Woche nichst tun *räusper* und nur Sommer genießen gehts nicht anders *bäh*
Herr B. ist übrigens ausgeflogen ... kiten am See *grumml*

Vanessa hat gesagt…

mhh seit gestern stell ich mir diese frage und ich hoffe , es ist nicht zu persönlich, wenn ich frage, welche beweggründe man hat , sein kind aus dem kindergarten zu lassen???( nicht das ich es verurteile , bitte nicht falsch verstehen),es geht ja nicht nur um soziale kontakte ...

MOSESKINDER hat gesagt…

@ kat:

oh kiten am see...ich sollte mir auch ein sportlich, entspannendes hobby für weit weg suchen;-)

ja diese hetzerei, wofür eigentlich , frage ich mich immer wieder, ich bin nicht sicher, ob ich dann schneller und effektiver bin. genervter auf jeden fall;-)

viel spass beim hausfrausein..... das steht mir auch bevor!

glg...bianca

@vanessa: der grund? leolo geht seit eineinhalb jahren in den kiga und will keinen tag dahin gehen. er mag diese sammelaufbewahrung nicht, und es strengt ihn total an, permanent seine grenzen in viel zu engen räumlichkeiten abstecken und verteidigen zu müssen.
ich habe und hatte gar kein problem mit dem kiga, ganz im gegenteil. ein ganz kleiner ist es mit super engagierten und sehr persönlichen erziehern, die nicht nach konzepten handeln.
aber trotzdem waren es eineinhalb jahre kampf. jeden tag. und ich mag nicht mehr. soll leolo doch ruhig noch ein bisschen spass und freiheit geniessen, solange die schule nicht nach ihm greift;-)

lg bianca

Vanessa hat gesagt…

liebeb bianca, ich danke dir für deine antwort und so verstehe ich es natürlich und würde genauso handeln.bei uns gibt es eine waldgruppe im intergrativen kiga die sind bei jeder jahreszeit und egal bei welchem wetter draussen. die idee finde ich persönlich sehr gut und ja du hast recht die pflicht was tun zu müssen , kommt noch früh genug mit der schule....leider

Kittie hat gesagt…

ich beneide euch und ärgere mich total dass wir diesen schritt erst so spät überhaupt in erwägung gezogen haben. ich wünschte ich hätte viel früher diese freiheit wählen können.

und auf die frage:
Brauchen Kinder den täglichen mehrstündigen Aufenthalt in einem Raum mit einer Klasse / Gruppe anderer Gleichaltriger, um sich gesund zu sozialisieren?

findest du hier eine antwort:
http://www.netzwerk-bildungsfreiheit.de/pdf/Gutachten%20Prof_Rest%20Sozialisation.pdf

Related Posts with Thumbnails