Donnerstag, 20. August 2009

Meilensteine...

...gestern beschlossen, heute in die Tat umgesetzt. Mit Leolo ein "Kündigungsschreiben" aufgesetzt, unterzeichnet und eingeworfen. Mein Kind ist kein Kindergartenkind mehr. Mein Kind bleibt nun zu Hause. WAS für eine Erleichterung. Wie lange habe ich gerungen....jetzt freu ich mich auf das was kommt;-)

Kommentare:

Manati-Mum hat gesagt…

Du schaffst mich. Jetzt gewöhne ich mich langsam an den Gedanken, dass Moritz bald in den Kindergarten gehen wird und ich loslassen muss, dann setzt du mir wieder diesen Floh ins Ohr. Bei uns geht es jedoch einzig und allein darum, dass Moritz genügend Kontakt mit Gleichaltrigen und Älteren hat, also um die soziale Komponente. Leider sind wir ja noch keine Großfamilie :(
Leolo hat ja beides große Geschwister gegen die er sich durchsetzen muss und Mosi ; D
Außerdem ist Moritz in der Wohnung oft ungenießbar und unterfordert und jeden Tag stundenlang Museen, Parks und Zoos abklappern, nachhause kochen und dann wieder Action und abends dann meine Bestellungen fertig machen ... das schlaucht auch.
Ich finde es toll und bin schon gespannt auf deine Berichte!

lg

kat

thari hat gesagt…

wow, find ich super - hab ich mir nämlich auch schon überlegt ;)

ich denke aber, dass das auf das kind und die familie ankommt, kat. weisst du, wenn mo sonst "niemanden" hat, dann ist diese sozialkompetenzsache vielleicht nicht so gegeben wie wenn er jetzt zwei, drei, vier geschwister hätte.

ich habe von einer bekannten gehört, sie hat vier kinder, dass zwei im kiga waren, zwei nicht - man merkt keinerlei unterschied bezüglich der sozialen umgangsformen etc. ABER wie gesagt, es sind halt auch vier kinder.

... ich bin gespannt und verfolge das weiter!

Manati-Mum hat gesagt…

@Tahri:
Das meinte ich ja, wären wir eine Großfamilie, wäre es sicher nicht notwendig, aber so sind die Kinder unserer Freunde und Bekannten schon lange im KiGa (die meisten mit 1 1/2- 2 Jahren!!!) und wir stehen "alleine" da. Auch auf den Spielplätzen findest du hier Vormittags fast nur Kindergärten und einige Mütter mit Babys ... Moritz wäre definitiv ein Kind für eine Großfamilie, woe Geschister, Onkel, Tante und Großeltern alle unter einem Dach oder zumindest in der Nähe wohnen würden. Das haben wir wieder bei unserem Kurztrip nach SAlzburg gesehen ...

nkruemel hat gesagt…

Ich machs kurz: absolut richtige Entscheidung!

*knuddeldichmal*

thari hat gesagt…

eben ja, kat... es ist echt schade wenn es eigentlich so gerne gewollt ist aber absolut nicht möglich ist.

da hilft nur eins... kinder machen :D fang am besten gleich damit an!

Pilli hat gesagt…

@bianca- tschakka :)!

@kat - genau so geht es uns auch. die familie weit weg, und wir sind die exoten auf dem spielplatz. ich wurde schon seltsam angeguckt als johan mit 13 monaten noch nicht in der eingewöhnung war.

und die kindergärten die ich so beobachte, geben mir nicht wirklich das gefühl von einem miteinander mit gleichaltrigen und wirklichen sozialen kontakten. was aber bestimmt nicht überall so ist! nur kenne ich das gegenteil noch nicht ;).

hach wäre mein mann nicht so glücklich mit seinem arbeitgeber, hätte ich schon ganz andere ziele zum verfolgen...

thari, hat recht- weiter kinder machen ;).

alles liebe frau pilli

Related Posts with Thumbnails