Samstag, 28. März 2009

Das Ende naht.....

...bedrückend viele Indizien sprechen dafür.

Nicht nur, daß mir in kürzester Zeit massiv die Kräfte und die Nerven davon laufen...nein, es gibt noch eine Reihe weiterer Anzeichen dafür, daß ich langsam reif für's Kloster bin.

Haderte ich doch seit Tagen mit mir, ob mir mein bevorstehendes YogaWE in den Kram passt oder nicht, ob ich absage (geht ja gar nicht), den Unwillen besiegend teilnehme oder oder oder.

Langes Hadern kurzer Sinn:

Heute morgen wurden die Taschen gepackt, die Matte nochmal gelüftet, Tee vorgekocht, die verstaubten Unterlagen zusammengesucht, sich theatralisch vom Mann verabschiedet, den Kindern (nur den Kleinen) erklärt warum Mami mal wieder nicht da ist, den ganzen Kram gemeingefährlich aufs viel zu kleine Rad geknotet(" Wir brauchen die Kiste...."spruch der Mann am Morgen. ) und losgeeiert.

Auf dem Weg dorthin in die Sonne geblinzelt, gedanklich ein paar Mantras rezitiert, einen Zwischenstopp bei Alnatura eingelegt und Massen von Proviant gekauft...

...nun massiv überladen das Yogazentrum angesteuert, angekommen, gebremst, das Vehikel entladen, ohne den daneben parkenden PKW zu beschädigen (was gar nicht so leicht war und fast in die Hose gegangen wäre "Wahe Guru") erstmal tiiief Luft geholt...hier gegrüsst und dort hallo gesagt,

...um bei der fünft,- oder sechsten Frau ins Grübeln zu geraten und sich leicht verunsichert selbst zu fragen " kennste die alle??? oder kennste die nicht?....eher nicht...würde ich sagen...!"

Kurz inne gehalten, die siebte dann angehalten und salopp drauf los gefragt: " Äh..sachma...gehst du auch zur Schwangerenausbildung..äh?*kicher*"

" Nein nein... wir gehen alle zum Super Health Workshop!!"

"Ah...achja..danke!"

Die dumpfe Vorahnung nahm Gestalt an, ich stand etwas hilflos vor meinem Berg von Gepäck herum, zupfte mir eine Ecke vom biologischen Weißbrot ab und überlegte laut kauend vor mich hin, ob ich gegenüber meiner Familie weiterhin so tun sollte, als sei ich auf dem YogaWE und mich stattdessen bei einer Freundin einquartiere.

Wir könnten quatschen, fernsehen, in die Sauna gehen und vieles mehr. Ein verlockender Gedanke aber bestimmt kein gutes Karma erzeugend.
"Super Health klingt aber auch gut!" dachte ich mir und stapfte im Gottvertrauen, dass mir keiner meine muffige Yogamatte klaut hoch in den ersten Stock um wenigstens etwas Yogiteeflair mit nach Hause zu nehmen.
Soweit gekommen blitzte noch kurz die Idee auf, einfach an diesem Workshop teilzunehmen, was aber umsetzungstechnisch scheiterte, da der Kurs bis auf die letzte Matte ausgebucht war.

Yoga ade!

Ich kam mir alt, vergesslich und inkontinent vor, als ich langsam die Stufen zu meinem Wochendgepäck hinabstieg, meinen Freund anrief, dass ich in 20 minuten wieder zuhause sei und die ganze Zeit darüber nachgrübelte, ob wir es übers Wochenende schaffen, das ganze Brot aufzuessen, was ich gekauft hatte.

So aus dem Konzept gebracht schlitterte ich durch meinen Samstag und nahm mir vor, die so unerwartet gewonnene Zeit mit meinen Kindern zu verbringen.

Das führte dazu, dass auch ich es nicht geschafft habe drum herum zu kommen, ein "ich bin ich" zu basteln.
Das sieht in dem Buch ja alles so locker salopp improvisiert aus, die Realität ist aber eine völlig andere.

IMG_9130

Ich habe länger an dem Mopp gesessen, als hätte ich ne filigrane Ausgehbluse genäht, grauenvoll. Immer platzte irgendwo wieder was auf oder die Watte quoll raus, oder es war zuwenig drin oder oder oder....

IMG_9138

...das Ergebnis ist nun auch ähnlich psychodelisch geworden wie mein Zustand während der Entstehung. Nie wieder. Wenigsten wird es geliebt. Das war es wert.

IMG_9141

IMG_9140

Andererseits bleibt meinen Kindern auch nichts anderes übrig. Denn seit Kat's Häschen "pompom" hier eingezogen ist, gibt es keine anderen Kuscheltiere mehr. Im Vergleich zu Pompom wirkte der Rest so deplaziert, dass ich am Folgetag mit einer riesen , überquellenden Ikeatüte das Haus verlassen habe um die darin enthaltenen Kuscheltiere in einem Umsonstladen zu "entsorgen". Somit sind wir fast kuscheltierfreie Zone!

Ein kurzer, fast unfreiwilliger Gang über den Flohmarkt hat Leolo noch ein Folgefahrrad für fünf Euro beschert, ....daran kam ich nicht vorbei, auch wenn ich gleich nach Erhalt die Hausmeisterinnenstimme in meinem Ohr vernehmen musste die da mit spitzer Zunge meinen Sohn ausfragte, welche von den tausend Fahrrädern denn nun die seinen seien.

28032009590

Dann habe ich nach langem Anlauf mal wieder einen Meitai fertig bekommen (Didymos Pfau gefärbt) ...

280320091046

...und die versprochenen Schlüsselbänder für meine Perle.

IMG_9079

Erwähnt werden muss noch dieser zauberhafte Fliegenpilzpullunder, der mir gestern ins Haus flatterte. Ich finde ihn herzallerliebst und hätte am liebsten für uns alle einen!!! Grenzwertige Gedanken, ich weiß...deshalb bleibt es ja auch ein (amüsanter) Gedanke;-)

IMG_9089


Nachgedanke:

...warum bleibt der Kleinste eigentlich konsequent am längsten wach? Man meint er muss die Zeit absitzen, bis alle in ihren Betten sind, um auch einmal ungestört spielen zu können. Denn das tut er dann....ganz " konnsentriiert"...wie sein grosser Bruder sagen würde...einfach bezaubernd!


IMG_9105

Kommentare:

pepelinchen hat gesagt…

Dass Du nach so einem Tag überhaupt noch so tolle Bastelerfolge erzielt hast, - ich hätte wohl nichts Ordentliches mehr auf die Reihe gekriegt ;-)

Jetzt sehe ich ja auch Deinen erwähnten Pullunder! Ist der süß! Steht Deinem Kleinen sehr gut :-)

Na dann wünsche ich Dir einen besseren Sonntag!

LG Petra

mito. hat gesagt…

kaputtlach!!! irgendwie total unbefriedigend solche tage! obwohl's beim nähen ja dann geklappt hat.
und unsere kinder spielen auch mit zunehmender uhrzeit am abend immer toller und vorallem ruhiger miteinander oder auch alleine. liegt vielleicht daran, dass sie nicht mehr auffallen wollen ...?
ins kloster oder auf die alm wünsch ich mich auch oft, aber es würd auch nix ändern, weil irgendwann kommt man ja schließlich wieder zurück ...
lg, mito

Manati-Mum hat gesagt…

Nur kurz:
Das kleine ich bin ich hat es in sich!
Ich bin damals auch blauäugig an die Sache ran gegangen und hatte das oder die selben Probleme wie du ! Dann war endlich alles so wie es sein sollte und dann fällt das arme Ding dem Mops zum Opfer *gg*
Aber mein erste Hilfe Kurs machte sich bezahlt und dem kleinen Kerl geht es wieder gut ; DD

Dafür ist eures aber extra süß geworden!

Den Schwammerl Pollunder finde ich besonders süß und passt dem noch süßeren Mosi ausgezeichnet! Ich liebe ja seine näckische Frisur! Vor allem im Profil!

Und das Fahrradproblem haben wir auch. 2 Mountainbikes, ein City-Bike mit KIndersitz, ein altes Puch-Rad wie eures für zwischendurch, bei dem man sicher gehen kann, dass es niemand stehlen wird, ein Laufrad und einen riesigen Fahrradanhänger ... der Fahradkeller ist also fest in unserer Hand ; DDD

Und wenn das mit dem Kloster wirklich spruchreif werden sollte, komme ich mit!

lg und schönen Abend!

kat

zottelbaer hat gesagt…

das kleien ich bin ich..
ich liebe es..
hab es früher auch ganz oft gebastelt..
ist ja sooooooooooo süß..

liebe Grüße helga

The Wanderer hat gesagt…

Wie schön Du schreibst!

Related Posts with Thumbnails